Vegane Champignonsuppe

Print Friendly, PDF & Email

ZUTATEN

  • 700 g braune Champignons

  • 4 Schalotten

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2 Petersilienwurzeln

  • 3 EL Rapsöl

  • 125 ml trockenen Weißwein

  • 900 ml Gemüsebrühe

  • 200 ml Hafer Cuisine

  • 4 EL Haselnussöl

  • 4 Stiele Petersilie

  • 1 Zweig Rosmarin

  • 1 Lorbeerblatt

  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Schalotten und Knoblauch schälen und klein würfeln. Petersilienwurzeln schälen und in Stücke schneiden. Champignons in Scheiben schneiden.
  • Rapsöl in einem Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Petersilienwurzeln darin anschwitzen. 500 g der geschnittenen Champignons zugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und leicht einköcheln. Gemüsebrühe zugießen, Lorbeerblatt und den gewaschenen Rosmarin zufügen. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Ca. 20 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Im Anschluss Lorbeerblatt und Rosmarin entfernen. Suppe in einen Standmixer füllen und mit 180 ml Hafer Cuisine fein pürieren. Zurück in den Topf gießen und mit Salz abschmecken. Petersilienblätter von den Stängeln zupfen.
  • 2 EL Haselnussöl in einer Pfanne erhitzen, übrige Champignons darin 5 Min. anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Suppe in Schalen füllen. Mit etwas Hafer Cuisine, Haselnussöl, gebratene Champignons und Petersilienblättern garnieren.

Details

Portionen

4

Vorbereitungszeit

10 Min.

Zubereitungszeit

30 Min.

Fertig in

40 Min.

Schwierigkeitsgrad

sehr leicht

GOOD to KNOW: Champignons vor dem Zubereiten nicht waschen. Einfach mit einem Tuch oder einer weichen Bürste abputzen. Champignons enthalten nicht nur viel Eiweiß, sondern auch das wichtige Vitamin D, das ansonsten vermehrt in Fisch (D3) oder auch in verschiedenen Ölen vorkommt. Champignons sollten daher für Veganer und Vegetarier öfters am Speiseplan stehen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.