Spirelli mit gebratenem Fenchel in Gorgonzolasauce

Print Friendly, PDF & Email

Was kann die Fenchelknolle?

  • Kann Frauen helfen: Ätherische Öle im Fenchel können Unterleibskrämpfe lindern und so bei Menstruationsbeschwerden helfen.
  • Fördert die Blutbildung: Gleich zwei Inhaltsstoffe in Fenchel sorgen für eine gesunde Blutbildung: Zum einen enthalten 200 Gramm Fenchel etwa 40 Prozent des täglichen Bedarfs an Folsäure (Vitamin B9), zum anderen stecken in dieser Portion beachtliche 5,4 Milligramm Eisen.
  • Macht fit und gesund: Mit satten 93 Milligramm Vitamin C bringt Fenchel es fast auf doppelt so viel wie zum Beispiel Orangen. Schon 100 Gramm decken damit fast den gesamten Tagesbedarf (100 Milligramm)!
  • Kann beim Abnehmen helfen: Wer den typischen Geschmack von Fenchel mag, kann ihn guten Gewissens genießen – die Fenchelknolle ist so kalorien- und fettarm, dass selbst große Mengen ohne Folgen für die Figur bleiben.
  • Stärkt Herz und Nerven: Schon mit 200 Gramm Fenchel ist das Tagessoll an Vitamin B1 zu rund einem Drittel erfüllt. Das Vitamin B1 stärkt Herz und Muskeln, kann als sogenanntes “Nervenvitamin” aber auch bei Stress helfen.
  • Beruhigt den Bauch: Die in Fenchel enthaltenen ätherischen Öle Anethol, Fenchon und Menthol wirken vor allem auf Magen und Darm sehr wohltuend. Fenchel gilt darum zu Recht als wirksam bei Magen- und Darmbeschwerden wie Übelkeit, Schmerzen und Krämpfen.
  • Bietet viel Vitamin A: Für eine gute Sehkraft, besonders bei Nacht, und für gesunde Haut ist Fenchel die perfekte Wahl: Schon magere 100 Gramm liefern üppige 783 Mikrogramm Vitamin A!
  • Schützt Gefäße und Gehirn: In Fenchel steckt so viel Vitamin E, dass schon mit dieser Minimenge rund 50 Prozent des täglichen Bedarfs gedeckt sind. Vitamin E spielt eine wichtige Rolle beim Schutz der Gefäße, senkt aber auch das Krebsrisiko und kann Demenzerkrankungen wie Alzheimer vorbeugen.

Zutaten

  • 800 g Fenchel

  • 3 kleine gelbe Zwiebeln

  • 100 g ungeschälte Haselnüsse

  • 150 g Gorgonzola

  • 3 EL Olivenöl

  • 100 ml Weißwein

  • 100 ml Gemüsebrühe

  • 400 g Spirelli

  • 200 g Schlagobers

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Fenchel waschen und das Fenchelgrün von der Knolle entfernen, fein hacken und beiseitestellen.
    Die Knolle halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Fenchel in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  • Die Haselnüsse grob hacken und ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Gorgonzola grob würfeln.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Fenchel dazugeben und anbraten. Das Gemüse mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze 8-10 Min. garen.
  • In der Zwischenzeit die Spirelli entweder für 6 Min. im Dampfgarer bei 100°C dämpfen oder nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen.
    Gorgonzola und Schlagobers zum Fenchel geben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Penne abgießen und unter die Fenchel-Gorgonzolasauce heben. Mit Fenchelgrün und den gerösteten Haselnüssen garniert servieren.

Details

Portionen

4

Vorbereitung

5 Min.

Zubereitung

20 Min.

Fertig in

30 MIn.

Stufe

leicht

Statt Gorgonzola kannst du auch Roquefort verwenden. Der ist dem Gorgonzola sehr ähnlich. Möchtest du ganz auf Schimmelkäse verzichten, verwende die gleiche Menge Kräuterfrischkäse.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.