Spargel-Curry mit Hühnerspießen

Print Friendly, PDF & Email

ZUTATEN

  • 600 g Spargel, weiss

  • 350 g Hühnerfilet

  • 6 EL Sojasauce, hell

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

  • 2 gr. Karotten

  • 20 g Ingwer, fein gerieben

  • 1 Knoblauchzehe

  • 400 ml Kokosmilch

  • 1 Eiklar

  • 2 EL Speisestärke

  • 2 EL heller Sesam

  • 4 EL Erdnussöl

  • 2 TL Rohrohrzucker

  • 3 TL Currypulver

  • 3 EL Ketjab Manis (süße Sojasauce)

  • 100 ml Gemüsebrühe

  • 6-8 Stiele Koriander, frisch

  • 300 g Basmatireis

  • Salz

  • Saft von 1/2 Limette

ZUBEREITUNG

  • Hühnerfilet in Streifen schneiden und mit 2 EL heller Sojasauce mischen. Abgedeckt 30 Min. ziehen lassen. Währenddessen den Spargel schälen und das untere Ende abschneiden. Spargel nach Belieben in kürzere Stücke schneiden und dicke Stangen längs halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen und in fingerdicke Ringe schneiden. Die Karotten waschen, schälen und längs vierteln. Anschließend die Karotten schräg in 4 cm lange Stücke schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Den Knoblauch schälen und klein würfeln. Eiklar leicht verquirlen, Speisestärke und Sesam zu einer Panade vermengen.
  • Den Basmatireis nach Packungsanleitung garen. Koriander waschen, trockentupfen, Blätter abzupfen und beiseite stellen. 1 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Dann den Spargel, Karotten und Frühlingszwiebeln unter mehrmaligem Wenden 5-10 Min. anbraten. Den Ingwer, Knoblauch, den Zucker und das Currypulver zufügen und ebenfalls kurz anbraten. Die restliche Sojasauce, Ketjap Manis, Gemüsebrühe und Kokosmilch angießen und kurz aufkochen. Das Gemüsecurry 15-20 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • Währenddessen 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit der Sesampanade vermengen und jeweils 3-4 Stück Hühnerfleisch auf kleine Holzspieße stecken. Mit etwas Abstand in die Pfanne legen und kross von allen Seiten anbraten.
  • Spargel-Curry mit Limettensaft und Salz abschmecken. In Schüsseln füllen, Hühnerspieß draufgeben und mit Koriander garnieren. Den Basmatireis dazu servieren.

Details

Portionen

4

Vorbereitung

15 Min.

Zubereitung

40 Min.

Fertig in

1 h

Schwierigkeitsgrad

leicht

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.