Mango-Topfen Traum

Print Friendly, PDF & Email

ZUTATEN

  • Für die Mangosauce
  • 1 reife Mango

  • 2 cl Cointreau

  • 50-100 ml Wasser

  • 1 TL Kurkuma

  • 1/4 TL Safran (optional)

  • 1 TL Zimt, gemahlen

  • 2 EL Berberitzen oder Cranberries, getrocknet

  • 2 EL Agavensirup

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 1 1/2 TL Kartoffelstärke

  • 4 Minzblätter

  • Für die Topfencreme
  • 500 g Topfen

  • 4 EL Sauerrahm

  • 4 EL Joghurt

  • Ausserdem
  • 90 g Pistazien, geröstet und ungesalzen

  • 4 Minzblätter

  • 30 g dunkle Schokolade, 70%

ZUBEREITUNG

  • Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Gemeinsam mit dem Cointreau in einem Topf erhitzen und 2-3 Min. köcheln lassen. Kurz von der Herdplatte nehmen und Kurkuma, Zimt und Safran unterrühren. Mit Wasser aufgießen, Berberitzen und Minzblätter zufügen und weitere 10 Min. bei geringer Hitze köcheln.
  • Agavensirup und Zitronensaft unterrühren. Kartoffelstärke mit 1 El Wasser anrühren und anschließend in die Mangosauce einrühren. Zum Auskühlen Sauce beiseite stellen. Währenddessen Schokolade in einem Gefäß bei 30°C im Backrohr schmelzen. Anschließend auf einem Backpapier mit einem Löffel Schokogitter für die Garnierung gießen.
  • Für die Topfencreme alle drei Zutaten in einer Schüssel vermengen und glatt rühren. Pistazien grob hacken. 1 EL gehackte Pistazien zum garnieren beiseite stellen. Ausgekühlte Mangosauce auf 4 Gläser aufteilen und mit einer fingerdicken Schicht Topfencreme bedecken. Darauf kommt dann noch eine dünne Schicht gehackte Pistazien. Den Abschluss bildet eine weitere Schicht Topfencreme. Für mind. 30 Min. kalt stellen.
  • Vor dem Servieren mit gehackten Pistazien, Minzblätter und Schokogitter garnieren.

Details

Portionen

4

Vorbereitung

15 Min.

Zubereitung

40 Min. + 30 Min. Kühlzeit

Fertig in

1h 30 Min.

Schwierigkeitsgrad

leicht

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.