Gemüse-Tajine mit gerösteten Kichererbsen

Print Friendly, PDF & Email

ZUTATEN

  • 220 g Kichererbsen, Glas

  • 1 Aubergine

  • 300 g Butternuss-Kürbis

  • 4 EL Olivenöl

  • 4 Knoblauchzehen

  • 2 kleine rote Zwiebeln

  • 480 g Tomatenstücke (2 Dosen)

  • 1 EL Butterschmalz

  • 1 TL Paprikapulver

  • 1 TL Ras el Hanout

  • 4 EL Ajvar

  • 250 g Brokkoli

  • 150 g griechisches Joghurt

  • etwas Minze und Petersilie

  • Salz und Pfeffer

  • 1/2 TL Schabziger Klee (optional)

  • 1 TL Gemüsebrühepulver

  • Saft einer halben Zitrone

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Aubergine in Scheiben schneiden. Die Scheiben danach noch einmal halbieren. Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Alle drei Zutaten mit Olivenöl in einer Schüssel gut durchmischen und auf einem Backblech verteilen.
  • Die Gemüsesorten im Ofen nun ca. 20 Min. vorgaren. Auberginen und Kürbis vom Blech nehmen und die Kichererbsen für weitere 15 Min. knusprig rösten. Ebenfalls vom Blech nehmen und beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebel feinwürfelig schneiden und in einem Topf Butterschmalz langsam erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Tomaten, Gewürze und Ajvar hinzufügen und unter Rühren 3 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brokkolirosen vierteln und zu der Sauce geben. Anschließend das Ofengemüse zugeben. In eine Tajineform oder einem Bräter mit Deckel füllen und ca. 30 Min. zugedeckt am Herd oder im Ofen garen.
  • Joghurt mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter waschen und Blätter abzupfen. Die Tajine aus dem Ofen oder vom Herd nehmen, mit Zitronensaft, Schabzigerklee und Gemüsebrühepulver abschmecken. In Schüsseln anrichten, geröstete Kichererbsen darüber streuen, mit 1 EL Joghurt, Petersilie und Minze garnieren. Sofort servieren.

Details

Portionen

4

Vorbereitung

10 Min.

Zubereitung

60 Min.

Fertig in

1 h 20 Min.

Schwierigkeitsgrad

leicht

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.