Fusilli mit Curry und Rindfleisch

Print Friendly, PDF & Email

ZUTATEN

  • 300 g Fusilli

  • 200 g Rindfleisch (Minutensteak)

  • 400 ml Kokosmilch

  • 1 TL Fleisch-Gewürzsalz (z.B. von Johanna Maier bei SPAR)

  • 2 cm Ingwer, fingerdick

  • 2 TL Curry Gewürzmischung

  • 1 TL Sambal Oelek (Chilipaste)

  • 1 TL Kurkumapulver

  • 80 g Spinatblätter

  • 1 TL Kokosöl nativ

  • 50 g Parmesan, frisch gerieben

  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Fusilli lt. Packungsangabe al dente kochen. Inzwischen das Rindfleisch in Streifen schneiden. Mit dem Fleisch Gewürzsalz würzen. Ingwer schälen und sehr klein würfeln.
  • Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Die Pfanne danach kurz von der Herdplatte nehmen und geschnittenen Ingwer, Sambal Oelek, Curry Gewürzmischung und Kurkumapulver zugeben und gut unterrühren. Kurz anrösten und mit Kokosmilch aufgießen.
  • Das Ganze ca. 3-5 Min. köcheln lassen. Im Anschluß gekochte Nudeln untermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spinatblätter waschen und ebenfalls hinzufügen. Fertige Pasta auf Teller mit geriebenem Parmesan anrichten und sofort servieren.

Details

Portionen

2

Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 15 Min.
Fertig in

20 Min.

Schwierigkeitsgrad

sehr leicht

TIPP: Dieses Gericht lässt sich ganz einfach auch als vegetarische Variante zubereiten. Rindfleisch kann durch Gemüse ersetzt werden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.