Faschingskrapfen

Print Friendly, PDF & Email

ZUTATEN

  • 500 g Weizenmehl, Type 480

  • 7 g Salz

  • 5 g Honig

  • 70 g Staubzucker

  • 80 g Butter, zimmerwarm

  • 8 g Vanillinzucker

  • 1 Ei (M)

  • 2 Dotter (M)

  • 5 g Rum, 40%

  • 32 g Germ, frisch

  • 180 g Milch, lauwarm 36°C

  • Abrieb von 1/2 Orange und 1/2 Zitrone

  • Ausserdem
  • 7 EL Marillenmarmelade

  • 1 1/2 l Rapsöl

  • etwas Staubzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

  • Alle Zutaten mit einem Knethaken zuerst 3 Min. langsam und danach 9 Min. intensiv kneten. Der Teig sollte nicht zu fest sein. Danach den Teig an einem warmen Ort oder im Backofen bei 30°C und offener Ofentüre zugedeckt 30 Min. gehen lassen.
  • Anschließend den Teig aus dem Behälter nehmen und Teigstücke mit je 75 g abstechen. Nun werden die abgewogenen Teiglinge “geschliffen”. Dabei schließt man rundherum die offenen Stellen im Teig und rollt ihn anschließend ohne Druck in der halboffenen Hand. Das Ziel ist eine durchgehend glatte Oberfläche. Die so bearbeiteten Teiglinge werden dann sofort auf ein mit einem bemehlten Geschirrtuch ausgelegten Backblech gelegt. Dabei achten, dass zwischen den einzelnen Krapfen ein wenig Abstand bleibt.
  • Mit etwas Wasser besprühen und für 40 Min. bei 40°C im Backofen nochmal gehen lassen. Das Öl sollte 165°C heiß sein. Teiglinge mit dem Backblech herausnehmen und für 10 Min. bei kühlen Temperaturen ins Freie oder ansonsten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit das Öl zum Frittieren erhitzen.
  • Die Krapfen nun mit der Oberseite nach unten in das heiße Öl geben und sofort mit einem Deckel zudecken. Nach 2 1/2 Min. wenden und im offenen Topf die zweite Seite weitere 2 1/2 Min. goldbraun werden lassen. Aus dem Topf nehmen und zum Abtropfen auf Küchenrollenpapier legen.
  • Im lauwarmen Zustand mit Marillenmarmelade füllen. Danach mit Staubzucker bestäuben. Am besten sind die Krapfen am selben Tag.

GOOD TO KNOW: Für das Gelingen der Krapfen muss die angegebene Temperatur des heißen Öles unbedingt eingehalten werden. Beim Füllen mit Marmelade ist es hilfreich den Krapfen vorher und nachher abzuwiegen. So hat man die Möglichkeit die vorhandene Menge Marmelade im Krapfen zu eruieren. Ich nehme 12 g Marmelade pro Krapfen.

Details

Portionen

12-13 Stk.

Vorbereitung

1 h 50 Min.

Zubereitung

6 Min.

Fertig in

2 h 20 Min.

Schwierigkeitsgrad

schwierig

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.